Obst & Gemüse: 42% reduziertes Krankheitsrisiko

Geposted von Tobias Jost am

Das "University College London" hat herausgefunden, dass 7 oder mehr Portionen Obst bzw. Gemüse pro Tag das Risiko durch ernsthafte Erkrankungen zu sterben um 42% verringern, verglichen zum Konsum von nur 1 Portion pro Tag. Dies ist die erste Studie, die eine Verbindung zwischen dem Konsum von Obst bzw. Gemüse und der Sterberate nachweisen kann.

Der Konsum von nur einer Portion Obst bzw. Gemüse pro Tag, kann das Sterberisiko bereits um 14% senken. 1-3 Portionen pro Tag senken das Risiko bereits um 29%, 3-5 um 36% und 5-7 bis zu 42%. Die prozentualen Angaben sind an das Geschlecht, Alter, Zigarettenkonsum, Gesellschaftliches Ansehen, Body Maß Index, Bildung, Physische Fitness und Alkoholkonsum angepasst und schließen Todesfälle innerhalb des ersten Jahres der Durchführung der Studie aus. Befragt wurden über 65.200 Personen, die von den Wissenschaftler über 8 Jahre hinweg beobachtet und untersucht wurden.

"Wir wissen alle, dass Obst und Gemüse gesund ist, aber einen solchen enormen Effekt hätte keiner erwartet," sagt Dr. Oyinlola Oyebode des UCL's Departments of Epidemiology & Public Health, Hauptautor der Studie. "Die Quintessenz ist hier ganz klar, je mehr Obst und Gemüse man isst, desto geringer ist das Risiko auf Grund beliebiger Krankheiten zu sterben. Gemüse hat dabei einen größeren Effekt als Obst, jedoch macht Obst bereits einen großen Unterschied."


Quelle: http://www.sciencedaily.com/releases/2014/03/140331194030.htm


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.